Antrag nach § 7 der GO für den Rat der Stadt Gladbeck und seine Ausschüsse hier: Auswirkungen des Klimawandels auf die Gladbecker Wälder

Sehr geehrter Herr Kleimann,

namens unserer Fraktion beantragen wir, den Punkt

Auswirkungen des Klimawandels auf die Gladbecker Wälder

auf die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung, Umwelt, Klima und Mobilität am 25. 01. 2021 zu setzen.

Begründung:

Die Auswirkungen des fortgesetzten Klimawandels betreffen auch die Waldflächen der Stadt Gladbeck. Waren es in der Vergangenheit mehrfach Waldschadens-berichte, die sich auf die Folgen von Unwetterereignissen, wie Stürme, konzentrierten, so stehen in letzter Zeit vermehrt die Folgen der Trockenheit im Fokus.

Die Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Wälder in Gladbeck haben zahlreiche Folgewirkungen in Bezug auf die Bewirtschaftung, wie zum Beispiel die vermehrt notwendige Entnahme von Totholz. Auch die Frage einer zukünftigen Bewirtschaftung sowie die Frage nach geeigneten Baumarten zur Wiederaufforstung stehen im Raum. Insgesamt betrachtet sind die Auswirkungen für die Stadt auch in finanzieller Hinsicht nicht unbedeutend. Daher wird die Stadtverwaltung gebeten in Abstimmung mit dem Landesbetrieb Wald und Forst einen umfassenden Sachstandsbericht im Ausschuss zu geben.

 

Einen Beschlussentwurf halten wir uns vor.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dustin Tix

SPD-Sprecher im Ausschuss für Stadtplanung,

Umwelt, Klima und Mobilität