Anfrage nach §13 der GO für den Rat der Stadt Gladbeck, hier: Bunkeranlagen

Sehr geehrte Frau Weist,

seit 2007 ist die Zweckbindung von Bunkern als Schutzraum aufgehoben worden. Auch in Gladbeck gibt es solche Bunkeranlagen, die bis auf wenige Ausnahmen kein schönes Erscheinungsbild für den jeweiligen Stadtteil abgeben.

In den letzten 10 Jahren sind über 260 Hochbunker allein in NRW verkauft bzw. gekauft worden. Aus ehemaligen Schutzräumen sind danach Wohnhäuser, Kulturzentren, Proben – oder Clubhäuser entstanden.

Der SPD-Ortsverein (in dessen Einzug u.a. der Hochbunker an der Bohnekampstraße steht) bitte die Verwaltung der Stadt Gladbeck um Beantwortung folgender Fragen:

    1. Wie viele Bunkeranlagen gibt es noch in Gladbeck?
    2. Wer sind die Eigentümer (Bund, privat, kommunal) der Bunkeranlagen in Gladbeck und werden in Gladbeck Bunkeranlagen schon anderweitig genutzt?
    3. Wie können Bunkeranlagen vom Bund zu welchen Preisen erworben werden?
    4. Gibt es seitens der Stadtverwaltung konkrete Planungen im zukünftigen Umgang mit Gladbecker Bunkeranlagen?
    5. Ist es wirtschaftlich darstellbar, seitens der Stadt Gladbeck Bunkeranlagen zu

erwerben, abzureißen und die Grundstücke zu vermarkten oder selber zu bebauen (u.a. durch die GWG)?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Norbert Dyhringer

Ratsherr