Antrag nach §7 der GeschO für den Rat der Stadt Gladbeck und seine Ausschüsse, hier: Schutz vor Naturkatastrophen – Warnsysteme Katastrophenschutz

Sehr geehrter Herr Namyslo,

namens unserer Fraktion beantragen wir, den Punkt

„Schutz vor Naturkatastrophen – Warnsysteme Katastrophenschutz“

auf die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Sicherheit, Ordnung und Feuerwehr am 20.09.2021 zu setzen.

Begründung:

Die Ereignisse in den betroffenen Hochwasser Gebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben bei uns allen große Betroffenheit ausgelöst. Die Wucht mit der die Fluten Menschenleben getötet und Infrastruktur zerstört haben, ist kaum vorstellbar. Ein funktionierendes Frühwarnsystem kann in einer solchen Situation Leben retten.

Die SPD-Fraktion bittet die Verwaltung zu berichten:

    • Welche Frühwarnsysteme sind in Gladbeck im Einsatz?
    • Wann wurden die Frühwarnsysteme letzte Mal getestet? Sind alle funktionsfähig?
    • Werden in Gladbeck Naturkatastrophen-Einsätze durch die verschiedenen Organisationen (Feuerwehr, THW, DRK, Polizei, Verwaltung, etc.) simuliert und geprobt?
    • Wie wäre der exemplarische Ablauf eines Einsatzes bei einem Starkregenereignis vergleichbar der Größe wie in NRW und RLP Anfang Juli dieses Jahr?

Einen Beschlussentwurf halten wir uns vor.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Hasan Sahin                                                     gez. Dustin Tix
Sprecher im Ausschuss SOF/ZBG                           Ratsherr
der SPD-Fraktion                                                      der SPD-Fraktion