Pressemitteilung: „Talentschule weiter stärken und Digitalisierung an Schulen fördern“

Der Schulausschuss der Stadt Gladbeck beschäftigte sich in seiner letzten Sitzung am 5. September 2022 intensiv mit der Talentschule „Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule“. Seit 2020 befindet sich die Schule in diesem Förderprogramm des Landes NRW. Schwerpunkt ist das Schulprofil „MINT“, eine umfassende Förderung naturwissenschaftlicher Fächer und Fähigkeiten. Die Schule hat sich schon länger auf einen intensiven Weg individueller Förderung gemacht. Die SPD-Fraktion wird diesen Weg intensiv weiter stärken und die Bedingungen für umfassende Bildung junger Menschen auf unterschiedlichsten Wegen stützen, so Ausschussvorsitzender Dustin Tix im Schulausschuss. Dazu zählen vor allen Dingen gute Lernbedingungen vor Ort. Deshalb begrüßt die SPD auch die sehr schnelle Anschaffung einer Traglufthalle für den Sportunterricht.

Ebenso fordert die SPD weitere Verbesserungen der digitalen Ausstattung der Schule. In den letzten Sitzungen des Ausschusses bestätigte sich, dass Gladbeck bereits gut ausgestattet ist, vor allen Dingen auch im Vergleich zum Land NRW. Dies reicht uns aber noch nicht. Vorgestellt wurde im Ausschuss ein Programm für Digitalhelferinnen- und -helfer in den Schulen. Mit diesem Programm sollen vor allen Dingen jungen und noch unerfahrenen Schülerinnen und Schülern die Nutzung digitaler Endgeräte für den Unterricht vermittelt sowie eingeübt werden. Die SPD begrüßt diesen wichtigen aber oft ausgelassenen Lernschritt sehr. Hier hat unser ganzes Land Nachholbedarf.

Alle Themen rund um die Digitalisierung in unseren Schulen sollen deshalb regelmäßig zukünftig in jeder Sitzung des Schulausschusses besprochen werden. „Ich werde deshalb die Digitalisierung ab sofort zu einem regelmäßigen Tagesordnungspunkt im Schulausschuss machen“, kündigte der Ausschussvorsitzende, Ratsherr Dustin Tix, an.